Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

 
AVL: EC- Starter Graz war eine Nummer zu groß 8.1.2018

Nachdem das US-girl Capri Richardson zu Weihnachten mit einer Überraschung aufgewartet hatte, nämlich dem Team ade zu sagen, erklärte sich Martyna Walter sofort bereit, die Lücke schließen zu wollen.

Um es vorwegzunehmen – sie hat ihre neue Aufgabe mit Bravour gelöst! An ihr bzw. ihrem Einsatz an einer für sie ungewohnten Position war es mit Sicherheit nicht gelegen, dass das Team eine klare 0:3 Niederlage einstecken musste. Graz war in allen Belangen überlegen.

Dabei sind es die Feinheiten, die schlussendlich den Unterschied ausmachen. In jedem Satz liegt unser Team einige Zeit gleichauf mit dem Gegner, bis sich plötzlich eine Serie von 3-5 Punkten einstellt. Dieser Rückstand ist dann in den meisten Fällen nicht mehr aufzuholen.

Gegen Graz, das sich zu Hause im EC gegen den sechsten der letztjährigen Champions-League nur knapp geschlagen geben musste, zu verlieren, ist keine Schande.

In den letzten 5 Spielen des Grunddurchgangs ist es wichtig, Selbstvertrauen für die Frühjahrsrunde zu sammeln. Kommenden Samstag ist die beste Gelegenheit dafür, kann in Salzburg Revanche für die knappe Heimniederlage genommen werden

TI-Fun-Box-Volley - UVC Holding Graz 0:3 (16:25, 19:25, 16:25), 1h 17‘
Topscorer: Walter und Meindl (je 7), Krepper und Plunser (je 6).
Zurück

 

  Wo kann ich mitspielen?

EUREGIO

OEVV

Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport