Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

    Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs für Beachvolleyball)

 

 
SU inzingvolley 2. BL Damen - Fünf Satz Krimis beim Heimwochenende 20.1.2020

Den ersten Satz im Freitagsspiel startete das Team aus Inzing noch mit einigen Unkonzentriertheiten und fehlender Kommunikation am Feld. Zusätzlich konnten sie ihre Annahme, aufgrund der guten Serviceleistung der Gegnerinnen, nicht stabilisieren. Somit ging der erste Satz mit 16:25 an die Mädels aus Dornbirn. Wachgerüttelt vom Satzverlust, gaben die SU inzingvolleys im zweiten Satz umso mehr Gas. Mit mehr Fokus und einem routinierten Zusammenspiel konnten sie dann den Satz 25:21 für sich entscheiden. Das junge Team aus Dornbirn steigerte sich wieder im dritten Satz und antwortete mit souveränen Angriffen über die Mitte. Die spektakulären Verteidigungsaktionen auf beiden Seiten boten den Zuschauern in Zirl tolles Volleyball. An Nervenkitzel fehlte es diesem Spiel wirklich nicht, Punkt für Punkt wurde gekämpft und die Vorarlberginnen gewannen den dritten Satz knapp mit 27:25. In den letzten beiden Sätzen kämpften die Tirolerinnen mit viel Herz und Einsatz, besonders hervorzuheben ist dabei die herausragende Leistung von Kapitänin Anna Lamprecht, die ihre Mannschaft zum 5-Satz-Heimsieg führte. (25:17 15:13)
 
Nach einem langen Spiel am Freitagabend startete das 2. Bundesliga Team aus Inzing mit leichten Startschwierigkeiten ins Samstagspiel gegen die Mannschaft des ASKÖ Linz/Steg/2. Im ersten Satz machte ihnen besonders die gegnerische Diagonalangreiferin zu schaffen und so mussten sie sich mit 21:25 geschlagen geben. Im zweiten Satz kamen die Mädels mit neuer Motivation aus der Kabine und getragen durch die guten Serviceleistungen von Anika Oppeck und Jana Graf gewannen sie mit 25:19. Durch leichte Unkonzentriertheiten auf Seiten der Heimmannschaft verloren die Inzingerinnen den dritten Satz (23:25). Nach diesem Rückschlag griffen sie jedoch erneut voll an und beherrschten von diesem Moment an das Spiel. Jede einzelne Spielerin zeigte ihr volles Potenzial und trotz der gut gestellten Blocks von ASKÖ Linz/Steg/2 setzte sich das Team von Roland Gattermayer im Angriff punktsicher durch. Auch im entscheidenden fünften Satz gaben die Tirolerinnen nicht nach und holten sich den zweiten 5-Satz-Krimi-Sieg des Wochenendes. Topscorerinnen des Abends waren Anna Labanovska mit 21 Punkten dicht gefolgt von Jana Graf mit 20 Punkten sowie Emila Lamprecht mit 13 Punkten.
 
Ergebnisse:
Freitag 17.01.2020 SU inzingvolley : VC Raiffeisen Dornbirn 3:2 (21:25, 25:19, 23:25, 25:12, 15:9)
Scorer: LABANOVSKA 21; GRAF 20; E. LAMPRECHT 13; A. LAMPRECHT 12; OPPECK 8; EBNER 6; ÜBERBACHER 3; PIBER 1
 
Samstag 18.01.2020 SU inzingvolley : ASKÖ Linz/Steg/2  (16:25, 25:21, 25:27, 25:17, 15:13)
Scorer: GRAF 20; A. LAMPRECHT 18, E. LAMPRECHT 18; LABANOVSKA 16; EBNER 5; MAJIC 2; ÜBERBACHER 2
 
 
Zurück

 

  Wo kann ich mitspielen?

OEVV

Ballschule

      CEV Golden League

  Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung. OK