Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

    Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs für Beachvolleyball)

 

 
Bronzemedaille für die u20-Mädels der TI-esssecaffè-volley! 8.3.2020

Nach dem Gruppensieg und dem Sieg im Viertelfinale gegen SG Union Henndorf/Seekirchen stand am Sonntagvormittag das Halbfinale am Programm.

Fehlstart! 1:8 zeigte die Anzeigentafel nach wenigen Minuten. Dann ging jedoch ein Ruck durch das Team von Kapitänin Nora Janka, der Rückstand konnte aber nicht mehr wettgemacht werden.

Mit einer konstanten Leistung von Beginn an des 2. Satzes konnte dieser mit 25:23 gewonnen werden - Satzgleichstand.

11:5 und 14:11 die Zwischenstände im dritten und entscheidenden Satz - doch es sollte nicht reichen! ????
Der Satz ging glatt noch mit 14:16 verloren - Finale ade....
Natürlich flossen Tränen! Sooooo nahe am Finale.....

Es blieb nicht viel Zeit zum ärgern, zum Nachdenken.
Im Duell der HF-Verlierer traf man auf die Wildcats aus Klagenfurt, die parallel ein ähnliches Schicksal zu verkraften hatten. Den Klagenfurterinnen war es zunächst gelungen, 2 Matchbälle beim Stand von 12:14 abzuwehren und hatten beim Stand von 15:14 selbst die Möglichkeit, das Spiel zu gewinnen. Sie konnten ihrerseits die Chance aber auch nicht nützen. VB NÖ Sokol hingegen nahm seine dritte Chance wahr und zog mit einem 17:15 Satzerfolg in das Finale ein.

Schneller mit der verpassten Chance, im Finale um den Meistertitel spielen zu können, fertig wurden offensichtlich unsere Mädels, die den ersten Durchgang souverän mit 25:17 für sich hatten entscheiden können.
Es sollte allerdings erneut eine 3-Satz Partie werden, denn die Wildcats konnten mit dem Gewinn des 2. Satzes (25:22) ausgleichen.
Im dritten Satz dann ein Paarlauf bis 10:10, dann erst konnten sich Nora & Co bis 14:10 absetzen.
Trainerduo Roe und Marco erlebten ein Déjà-vu, denn erneut konnten 3 Matchbälle nicht genützt werden, gelang es den Wildcats, sich bis auf 13:14 heranzuschleichen!! Dann jedoch der erlösende 15. Punkt beim 4.Matchball!
Der Jubel kannte keine Grenzen! Bronzemedaille !!!!

Unsere Mädels können offensichtlich nicht ohne knappe Ergebnisse....
Darüber müssen wir uns allerdings noch einmal unterhalten, denn für die zahlreichen Zuschauer zu Hause hinterm Bildschirm ist das kaum zum aushalten.
Und im Vertrauen - eure Trainer bekommen dadurch jede Menge grauer Haare!
Ist aber auch ein Beweis dafür, dass das Niveau der 4 Top-Teams nahezu ausgeglichen war, nur Nuancen über Sieg und Niederlage, Finalteilnahme oder  Spiel um Platz 3 entschieden hatten.

Nach Studium des Finales, in dem die Gastgeberinnen - die Erzbergmadln - mit 3:1 über VB NÖ Sokol siegreich geblieben waren und der anschließenden feierlichen Siegerehrung wurde der Kohlenhydrattank in "unserem" Wirtshaus am See aufgefüllt und die Heimreise angetreten.

18/19 noch in der Qualifikation gescheitert, heuer die Bronzemedaille geholt - Mädels, ihr könnt mächtig stolz sein auf euren Erfolg!
Wir sind es auch!

Ein großes DANKE an Olaf MITTER und seinem Team rund um seine Erzbergmadln, das sich sehr bemüht hat und eine für alle Teilnehmer unvergessliche u20 ÖMS hingezaubert hat - T-Shirts, Interviews, Livestreams....
HOPPALA - Danke an euch, wir haben uns wie zu Hause gefühlt!
Wirtshaus am See - vielen Dank für eure überaus freundliche Aufnahme und die ausgezeichnete Verpflegung! Wir werden wieder kommen - darauf könnt ihr euch verlassen!????

Das allergrößte DANKE - auch im Namen aller Spielerinnen - geht aber an das Trainerteam Roe und Marco, die vor Ort mitgelitten hatten, und an das gesamte Trainerteam im Nachwuchsbereich, das im Laufe der vergangenen Jahre hervorragende Arbeit mit den Mädels geleistet hat. Ein Teil dieser Bronzemedaille gehört auch euch!

Das waren die ÖMS u20 in Leoben, 2020
Zurück

 

  Wo kann ich mitspielen?

OEVV

Ballschule

      CEV Golden League

  Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung. OK