Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

    Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs für Beachvolleyball)

 

 
Bundesjugendbewerb Beach 2021 21.6.2021

Samstag um 5:50 machte sich der 8 köpfige Tiroler Beachkader,weiblich und männlich, auf die Fahrt zum Bundesjugendbewerb nach Salzburg. Kaum angekommen, gingen um 9:30 auch schon für beide Mannschaften die ersten Spiele los. 2 Teams eines Bundeslandes spielten hintereinander gegen 2 weitere Teams eines Bundeslandes. In der Gruppenphase waren dabei hauptsächlich Siege ausschlaggebend. Erst in den Kreuzspielen wurde bei einem Unentschieden der Sieger mittels einem Golden Set ermittelt.

MÄDELS
Unsere Mädels trafen bei ihrem ersten Spiel auf den starken und körperlich etwas größeren Kader von Niederösterreich. Das Spiel lieft bei beiden Teams genau gleich: Nach einem verschlafenen ersten Satz konnten beide Teams den zweiten Satz für sich entscheiden. Im Entscheidungssatz lieferten sie sich ein Kopf an Kopf rennen, bis sie sich am Schluss beide geschlagen geben mussten. Am späteren Nachmittag stand das zweite Spiel an. Auch hier lieferten sich unsere Teams in brennender Mittagshitze knappe Duelle, konnten jedoch auch diese Spiele leider nicht für sich entscheiden. Somit landeten die Tiroler Mädels auf dem 3 Platz in ihrer Gruppe.

Am Tag zwei ging es somit in einer weiteren Gruppenpaarung um Platz 7-9. Das erste Spiel gegen die Kärnterinnen, welche haarschaft aufgrund des Punkteratio am zweiten Platz ihrer Gruppe vorbeischrammten, konnten wir durch guten Einsatz für uns entscheiden. Leider gab unser nächstes Team eine glatte 11:4 Führung aus der Hand und hatten auch im restlichen Spielverlauf das Nachsehen. Im Spiel 3 dieses Tages wollte dann kaum etwas mehr klappen. Viele Eigenfehler zwangen unser Team in die Knie. Im vierten und letzen Spiel zeigte Team 2 jedoch noch einmal eine wochenend Bestleistung und konnten den ersten Satz mit einem 15:03 für sich entscheiden. Durch den anschließenden Sieg wurde Platz 8 fixiert. (Verfasst von den äußerst müden Mädels)

JUNGS
Auch unsere Jungs hatten mit der Hitze schwer zu Kämpfen. Der Turnierverlauf verlief ebenfalls ziemlich ähnlich wie bei den Mädels. Platziert in einer starken Gruppe konnte sich Team eins trotzdem gleich zweimal durchsetzen. Team zwei hatte jedoch noch einige Abstimmungsschwierigkeiten. Dennoch konnten sie sich in ihrer vierer Gruppe schlussendlich auf Rang 3 Platzieren.

Am zweiten Tag konnten Sie das erste Kreuzspiel auch gleich für sich entscheiden. Im anschließenden Spiel um Platz fünf lieferten sie sich einen harten kampf, in dem sie auch das ein oder andere mal eine kleine Führung herausspielen konnten. All dies verschaffte ihnen schlussendlich dennoch keinen Sieg und somit platzierten sie sich auf einem guten Rang sechs. (Eine kurze Zusammenfassung des Trainers Marius)
 
Auch wenn das Turnier für unsere Mädels und Jungs nicht ganz glücklich und nicht somit nicht nach Plan verlief, freuen wir uns über das generell sehr hohe Niveau des Bewerbs. Alle Teams lieferten sich sehr ausgeglichene Matches, welche je nach Tagesverfassung mal in die eine und dann in die andere Richtung ausgehen können. Wir sind auf alle Fälle trotzdem Stolz und wünschen all unseren Spielern viel Glück für ihre weitere Spielkarriere.

Mädels: Anna Unterlechner (TI), Anna-Lena Häusler (TI), Hazel Yilmaz (Mils), Julia Ebner (Inzing)
Jungs:  Eric Meirer (Mils), Henok Schroffenegger (Mils), Maximilian Brix (Brixental), Rico Hupfauf (Hypo)

ERGEBNIS WEIBLICH
Details siehe Turnierraster 
1 STVV
2 OÖVV
3 NÖVV
4 SVV
5 WVV
6 VVV
7 KVV
8 TVV
9 BVV

ERGEBNIS MÄNNLICH
Details siehe Turnierraster 
1 KVV
2 WVV
3 STVV
4 NÖVV
5 OÖVV
6 TVV
7 SVV
8 VVV
Zurück

 

      CEV Golden League

  Corona - immer am aktuellsten Stand 
Corona - immer am aktuellsten Stand Corona Infos beim ÖVV  

Wo kann ich mitspielen?

OEVV

Ballschule

  Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung. OK