Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

   
Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs für Beachvolleyball)
 

 
START in die Saison 21/22 geglückt! 5.10.2021

Die Halle tip-top hergerichtet, mit einer Videowall als ideale Plattform, unsere Sponsoren zusätzlich perfekt präsentieren zu können und in den Spielpausen den Zuschauern über slow-motion die rasanten Szenen des vorangegangen Ballwechsels noch einmal zu servieren.

Die Neuentdeckung des Auftakt-Wochenendes war das Moderatorinnen Team für die Liveübertagung auf Youtube - Lena & Anna haben ihre Sache perfekt gemacht!

AVL II
Nach 2h 15 Min Spielzeit standen die Mädels von Coach Marco Niedermair kurz vor dem Matchgewinn, doch Dornbirn konnte das Steuer noch einmal herumreißen und letztlich mit 18:16 den 5.Satz und damit auch das Match für sich entscheiden.

 TI-wellwasser®-volley 2  vs  VC Dornbirn  2:3 (21:25, 25:12, 35:33, 14:25, 16:18)  2h 15‘
Topscorerinnen: RADULOVI? Alexia (31), BERNARD Charlotte (29), FEICHTNER Caterina (12)

AVL
Eine knappe Führung im Schlussabschnitt des ersten Satzes wurde durch eine Reihe von Servicefehlern verspielt. Salzburg bedankte sich und setzte sich mit 1:0 in Führung. Einmal in Schwung, setzen die Salzburgerinnen noch eines drauf und gingen mit 2:0 in Führung

Marty & Co nahmen sich die Worte von Head-Coach Roe zu Herzen, der beim Seitenwechsel gemeint hatte, sie werden jetzt wohl einen Zahn zulegen müssen, sollte der Saisonauftakt nicht völlig daneben gehen…

Mit 25:19 im dritten und 25:16 im vierten Durchgang war zumindest einmal ein Punkt im Trockenen.

Beim Stand von 9:3 im fünften Satz schien die Sache gelaufen, doch Salzburg schaffte erneut den Ausgleich zum 11:11!  Jetzt bewiesen Marty & Co, dass sie nicht so schnell aus der Ruhe zu bringen sind und holten sich mit einem 15:12 verdient zwei Punkte.

 TI-wellwasser®-volley  vs  PSV VBG Salzburg  3:2 (25:27, 21:25, 25:19, 25:16, 15:12), 2h 26‘

Topscorerinnen: OMELANIUK Aleksandra (36), WALTER Martyna (26), CARIA Elisa (11)

 

Ö-Cup 1/8-Finale

Die Losfee hatte bei der Auslosung etwas Besonderes im Schilde geführt…. in den 13 Spielen dieser Runde kam es nur in 2 Spielen zu einem Aufeinandertreffen zweier AVL Teams – Bisamberg vs Sokol/Post im Osten und im Schlagerspiel dieser Runde, im Innsbrucker Derby, sollte ein Aufsteiger ermittelt werden.

Marty & Co legten gleich los, als gäb´s kein morgen – 25:11 nach nur 18 Minuten! Der VCT zeigte sich jedoch unbeeindruckt, startete besser in Durchgang 2, konnte den schnell herausgespielten Vorsprung konstant halten und schloss mit 17:25 ab.

Auch Satz 3 sah die Gäste lange Zeit in Front, doch Marty & Co legten ab dem 16:16 noch einmal einen Gang zu und entschieden den 3. Satz mit 25:21 für sich.

Beim Stand von 23:19 im 4. Satz richteten sich die 400 Zuschauer bereits auf einen 5. Satz ein, doch die Ti-volley Mädels wehrten zwei Satzbälle ab und hatten bei 25:24 erstmals die Möglichkeit, das Spiel zu beenden…Doch der VCT gab sich nicht so schnell geschlagen… Beim 2. Matchball überquerte der Ball die Netzebene ganze 9 (!) Mal, ehe „Omi“ longline mit einem wuchtigen Angriffsschlag abschließen konnte.

TI-wellwasser®-volley  vs  VCT  3:1 (25:11, 17:25, 25:21, 15:16, 15:12), 1h 46‘, 400 Zuschauer

OMELANIUK Aleksandra (26), CARIA Elisa (11), PLENINGER Isabella (7)

 

Auswärts-WE Eisenerz

AVL II

Im Eilzugstempo rollte der TI-wellwasser®-volley express über die das zweite Team der Erzbergmadeln.

In nur 1h und 8 Minuten war der 3:0 Erfolg fixiert

„Unglaublich, wie sich die jungen Mädels seit der letzten Saison weiterentwickelt haben“ meinte die Ex-Ti-Volley Spielerin Verena Melcher im Dress der Eisenerzerinnen, die an der Montanuniversität Leoben studiert, den Kontakt zu „ihrer“ TI-volley aber nie hat abreißen lassen…

SG Erzbergmadln Trofaiach Eisenerz II   vs  TI-wellwasser®-volley:  0:3 (16:25, 17:25, 17:25) 1h 08

Topscorerinnen: BERNARD Charlotte (14), PECORARO Camilla (13), RADULOVI? Alexia (11)


AVL

Zwar 3 Punkte aus Eisenerz mit nach Hause genommen, aber die Mädels von Headcoach Rogelio Hernandez agierten in der Sporthalle der NMS in Eisenerz bei weitem nicht so überzeugend, wie man sich das vielleicht erhofft hatte. Im Angriff und Block waren Marty & Co den Gastgeberinnen zwar hoch überlegen, aber mit dem Service konnte nicht der erwartete Druck aufgebaut – im Gegenteil! Am Ende standen 16 Servicefehler bei 4 Assen zu Buche. Trainer Roe meinte, ihm würde wohl was einfallen in den kommenden Wochen …..

„Es könne ja nicht sein, dass wir uns mit der unterdurchschnittlichen Serviceleistung um die Früchte unserer Leistungen am Netz und in der Feldabwehr bringen!“ zeigte sich Roe verärgert über die Darbietung. „Es ist sich knapp mit den 3 Punkten ausgegangen, die wir mit nach Hause nehmen können, aber es hätte genauso gut anders ausgehen können. Abhacken, Kapitel schließen. Unser Blick ist bereits nach vorne ausgerichtet, unser nächster Gegner ist der regierende Meister des Vorjahres Linz“, meint Roe abschließend

 SG Erzbergmadln Trofaiach Eisenerz  vs  TI-wellwasser®-volley          1:3 (25/22 22/25 21/25 22/25), 1h 53‘

OMELANIUK Aleksandra (16), CARIA Elisa (15), WALTER Martyna (13)

Vorschau:     

AVL II   Sa., 9.10.21      14:00    TI-wellwasser®-volley 2  vs  Steelvolley Linz/Steg II

AVL      Sa., 9.10.21      16:30    TI-wellwasser®-volley     vs  Steelvolley Linz/Steg

 

Ö-Cup Auslosung:

erneut hat die Losfee unsrem Team ein AVL Team als Gegner zugelost – im ¼-Finale geht es nach Salzburg!
Weitere AVL -Paarung in dieser Runde : Wildcats vs Sokol Post
Termin: So., 17.10., 19:30

Zurück

 

  Corona - immer am aktuellsten Stand 
Corona - immer am aktuellsten Stand
 Corona Infos beim ÖVV 

Wo kann ich mitspielen?

CEV Golden League

OEVV

Ballschule

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung. OK