News
HomeNews
21.11.2022

AVL         Wichtiger Arbeitssieg gegen aufopfernd kämpfende Erzbergmadln

AVL         Wichtiger Arbeitssieg gegen aufopfernd kämpfende Erzbergmadln
Die Erzbergmadeln zeigten sich von Beginn an in hervorragender Spiellaune, verteidigten sensationell – so entwickelten sich über die gesamte Spieldauer lange Ballwechsel, die auch die Zuschauer immer wieder von den Sitzen rissen!



Nach dem ersten Durchgang, der recht deutlich mit 25:18 gewonnen werden konnte, ging es im 2. Satz mehr oder weniger im Gleichschritt bis zum Stand von 17:17, ehe die Erzbergmadeln mit 2 Punkte in Führung gingen, diese nicht mehr abgaben und zum 1:1 ausgleichen konnten (21:25).



Eine schnelle 8:4 Führung im 3. Satz war die richtige Antwort auf den Satzverlust. Die Führung wurde im 3. Satz nicht mehr abgegeben, der Satz mit 25:16 gewonnen.



Im 4. Satz war plötzlich Sand im Getriebe, zogen die Erzbergmadeln auf 4:10 davon! Headcoach Roe reagierte mit einem Doppelwechsel, beim Retourwechsel waren die TI-Mädels mit 10:13 nur noch 3 Punkte vom Ausgleich entfernt, der beim 17:17 gelingen sollte. Mit 21:20 gingen Marty &/ Co erstmals in diesem Satz in Führung und beendeten das Spiel mit einem 25:20 zum 3:1 Sieg.



„Heute haben wir das Spiel über die Mitte entschieden. Tina, unsere Zuspielerin, zeigte sich in blendender Form und setzte ihre Mittelblockerinnen Maya Wollin und Maja Lasic gekonnt in Szene. Maya W. trug sich 17-Mal in der Scorerliste ein, Maja L. 10-Mal“, fasste Headcoach Hernandez das Spiel zusammen.



Unsere weiteren Topscorer: Maryna Fedchuk (13), Ashtyn McKenzie (11) und Martyna Walter (9). Tina Plattner wollte ihren Angreiferinnen um nichts nachstehen und trug sich 8-Mal ein.



TI-ROWA-Moser-Volley vs Erzbergmadeln VBV Trof./Eisen.  3:1 (25:18, 21:25, 25:16, 25:20) 1h 39
ZURÜCK