News
HomeNews
17.01.2023

AVL: Siegeszug hält an - 3:0 Erfolg gegen Tabellennachbar Wildcats Klagenfurt

AVL: Siegeszug hält an - 3:0 Erfolg gegen Tabellennachbar Wildcats Klagenfurt
Den Klagenfurterinnen gelang zwar mit der Hereinnahme der ehemaligen Legionärin und vielfache Nationalteamspielerin Kathi Holzer ein kleiner Überraschungsmoment. Davon ließen sich Marty & Co jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Sie übernahmen sofort das Kommando, führten schnell 22:12, ehe die Wildcats auf Samtpfoten wieder bis auf 3 Punkte herangeschlichen kamen. Noch rechtzeitig wurde die Gefahr erkannt und der Satz mit 25:21 gewonnen.



Mit einer schnellen 6:1 Führung wurde den Wildcats jedoch verdeutlicht, dass die TI-ROWA-Mosa Mädels nun auf der Hut sein würden – dieser Vorsprung wurde zunächst gut verwaltet (14:7, 19:11, 23:15) und schließlich der Satz mit 25:19 beendet.



Im dritten Satz gingen die Wildcats erstmals in diesem Spiel mit 0:1 in Führung, bereits zur Halbzeit hatten sich Marty & Co mit 15:11 jedoch wieder einen 4 Punkte Vorsprung herausgearbeitet, der bis zum 24:18 auf 6 Punkte ausgebaut werden konnte. Die Wildcats stemmten sich gegen die Niederlage. Es brauchte 4 Matchbälle, ehe die Spielanzeige den 25:21 und damit 3:0 Erfolg präsentierte.



Mit diesem Sieg haben sich die TI-ROWA-Moser-volley Mädels, die nach wie vor auf dem 4. Tabellenrang rangieren, einen 5 Punkte Polster zum 5. Rang, den die Klagenfurterinnen einnehmen, geschaffen.

„Uns freut es, dass wir an die Leistungen vom Graz Spiel anschließen konnten und auch uns damit bewiesen haben, dass der Erfolg in Graz keine Eintagsfliege war. Mit Salzburg (auswärts) und dem Tabellenführer aus Linz zu Hause stehen uns zwei spannende Spiele ins Haus – da kann ein Pölsterchen nicht schaden“, schmunzelt Kapitänin Martyna Walter.



TI-ROWA-Moser-volley  vs  ATSC Wildcats Klagenfurt 3:0 (25:21, 25:19, 25:21), 1h 20´  250 Zuschauer, Topscorerinnen: Maryna Fedchuk (17), Martyna Walter (15), Maya Wollin (10)

 
ZURÜCK